Seit einigen Wochen scheint es bei der Renovierung des Kirchturms nicht mehr vorwärts zu gehen, zumindest ist das Gerüst schon längere Zeit an der gleichen Stelle.

Der Grund sind Probleme bei der Statik für das Gerüst, aber auch bei der Standfestigkeit des Holz-Turms. Beides ist nur durch den Einbau eines sehr stabilen „Käfigs“ aus verzinkten Doppel-T-Eisenträgern, die auf dem gemauerten Unterbau des Turms aufliegen, zu lösen. Das Genehmigungsverfahren dafür, die Neuberechnung der Statiken für Turm und Gerüst sowie die Herstellung der komplizierten Einzelteile und das Verzinken kosten Zeit. Dann erfolgt der schwierige Einbau im Turm. Die schweren Bauteile müssen zwischen dem engen Fachwerk der Turmbalken mit Hilfe von Flaschenzügen in die richtige Position gebracht und dann verschraubt werden.

Erst dann kann das Gerüst weiter bis zur Spitze hoch gebaut werden. Leider kostet dies nicht nur wertvolle Zeit, sondern ergibt neue Kosten von rund 60.000 €.

Ein Grund mehr zur Beteiligung an unserer Spendenaktion!

Rathaus kl

Hier ein Blick vom Gerüst auf das Rathaus und die Marktstraße.

Comments are closed.