Glocken - Prüfungen kl

Auf der Turmseite in Richtung „Zahns-Gässchen“ ist eine Gaube zu sehen, in der eine kleine Glocke hängt, die aber seit vielen Jahren schweigt und nur den Tauben als Brutplatz dient. Eine Prüfung durch einen Glockensach-Verständigen der Landeskirche hat nun ergeben, dass man diese Glocke aus der Gaube entfernen und als 5. Glocke im Inneren des Turmes unterbringen kann. Dort kann sie nicht nur sehr viel einfacher gewartet werden, sondern passt auch vom Ton her zu den vorhandenen Glocken und wird in Zukunft das Geläut um einen weiteren Ton bereichern.

Damit den vorhandenen Glocken während der Bauzeit nichts passiert – schließlich werden sie ja nach dem Entfernen des alten Schiefers und der Holzverkleidung eine Zeit lang offen hängen – sind sie durch Folien geschützt.

Comments are closed.