Am Dienstag, dem 29. November wurdeturmzier-ab-kl die Turmzier, so nennt man den aus einer Kupferkugel,  dem schmiedeeisernen Kreuz und dem Wetterhahn bestehenden Schmuck an der Spitze des Kirchturm abgenommen.  Pfarrer Udo Heuermann, Stiftungsratsmitglied Erwin Mengel und der Flaschnermeister Torsten Schneider waren zusammen mit zwei Zimmergesellen der Firma Knöss auf die oberste Plattform des Gerüstes gestiegen, um das wertvolle Stück abzubauen. Ein wunderschöner und vor allem auch windstiller Wintertag sorgte für ideale äußere Bedingungen.

Die Arbeit ging recht zügig und ohne Probleme voran und in knapp einer Stunde waren alle Teile im Fahrzeug der Firma Schneider verstaut und gingen auf die Fahrt nach Freigericht, wo die Renovierungsarbeiten des Schuckes erfolgen werden. Erwin Mengel fuhr hinterher, denn in der Werkstatt der Flaschnerei Schneider wurde die Kupferkugel geöffnet und alle Beteiligten waren sehr gespannt, welch kostbarer Inhalt über mehr als 100 Jahre in der Kugel aufbewahrt wurde.  Alle Details dann im nächsten Bericht!  (Erwin Mengel)

Comments are closed.